Wien-Schwechat Graz Klagenfurt Flughafen Linz Flughafen Salzburg Flughafen Innsbruck
Flughäfen|Flugplätze in Bundesländern| |Home|Tipps rund ums Fliegen|Werben|Hilfe|Impressum
Deutsch|English  | Gesundheit | Sicherheit | stressfrei verreisen | Links
FH Wien-Schwechat
Flughafen Graz
Flughafen Innsbruck
Flughafen Klagenfurt
Flughafen Linz
Flughafen Salzburg
Tipps rund ums Fliegen

Sicherheit

Flugzeuge zählen zu den sichersten Verkehrsmitteln überhaupt. Kein Verkehrsmittel unterliegt derart strengen Wartungs-und Sicherheitsvorschriften wie ein Flugzeug.

Wie die Wartung für das Flugzeug sind Fitness und regelmässige medizinische Kontrollen für Piloten genauso selbstverständlich wie die vorgeschriebenen jährlichen Mindestflugstunden, die absolviert werden müssen, um den Pilotenschein nicht zu verlieren.

Für Passagiere beginnt Sicherheit schon am Boden bei den Kontrollen beim Check-In. Seit den schrecklichen Ereignissen vom 11. September 2001 sollten Sie keinerlei Gegenstände, die als Waffen missbraucht werden könnten (Sturmfeuerzeuge, Taschenmesser, Nagelfeilen- und scheren uva.) im Handgepäck mit sich führen. Solche Gegenstände gehören in den Koffer, den Sie beim Check-In aufgeben.

Die nun verstärkten Kontrollen beim Check-In kosten leider nicht nur Geld, sondern auch Zeit. Seien Sie daher besonders bei Transatlantik-Flügen rechtzeitig (mind. 1-2h vor Abflug) am Flughafen. Ihr Reisebüro wird Sie gerne genauer beraten.

Nachdem der Flugverkehr in der Luft ständig zunimmt, sorgen neben neuester Navigations-Technik an Board vor allem die Oberste Zivilluftfahrtbehörde (angesiedelt im Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technik), die Luftraumüberwachung, in Österreich die Austrocontrol, für einen reibungsfreien und sicheren Himmel über Österreich.

In letzter Konsequenz liegt es jedoch beim Österreichischen Bundesheer, die Überwachung durchzuführen und unseren Luftraum verfassungsgemäß zu verteidigen.